Logo
 

 
LM Senioren: 7 Starter, 13 Meister

Flensburg, 3. Juni 2018

Sieben Athleten, Gold ohne Ende, viel Spaß und ein prächtig aufgelegter neuer und alter Landesrekordler mit dem Diskus: Die Landesmeisterschaften der Senioren in Flensburg verliefen von einigen kleinen Wermutstropfen abgesehen äußerst erfolgreich für die Ü30-Athleten und Athletinnen des Leichtathletik-Clubs Lübeck.

Als erfolgreichste Titelsammlerin erwies sich Bettina Belau in der W40 mit vier Mal Gold (100 m, 200 m, Speer und Weitsprung), eine Bronzene kam mit der Kugel dazu.

Jeweils zwei Titel sicherten sich Mareike Becker in der W35 mit Kugel und Diskus, Patrick Hagge in der M35 (200 m und Hochsprung), Marlo Burych in der M40 (Kugel, Diskus), Ralf Mordhorst in der M45 (ebenfalls mit Kugel und Diskus). Dazu kam der Titelgewinn von Christopher Tuncay in der M30 mit dem Diskus. Klaus Lehmann, der trotz erster Plätze im Weitsprung und über 800 m nicht Titelträger werden konnte, da in seiner Altersklasse M45 nicht ausreichend Konkurrenz vorhanden war und die eigene Leistung nicht den Meisterschaftsstandard erfüllte, sicherte sich zumindest im Weitsprung eine bronzene Plakette.

Nicht nur den Diskustitel der M45, sondern auch gleich dreimal die Verbesserung seines eigenen Landesrekordes mit dem Zweikilo-Diskus verbuchte Ralf Mordhorst auf dem Habenkonto. Seinen Wettkampf begann er gleich mit einer Steigerung seiner Jahresbestleistung um 29 Zentimeter auf 49,69 m. Dann ließ er im zweiten Versuch 50,03 m folgen, um sich im dritten Durchgang noch einmal auf 50,32 m zu steigern. In den nächsten drei Versuchen experimentierte Ralf, produzierte jedoch nur noch ungültige Versuche. Dennoch ist diese Leistung auch deutschlandweit ohne Beispiel und hebt ihn in die Favoritenrolle für die Deutschen Meisterschaften der Senioren am Monatsende.

Eine Eselei schließlich war die durch eine Verkettung unglücklicher Umstände und Missverständnisse verpasste Abgabe der Startkarte für den 100 m-Lauf von M35-Sprinter Patrick Hagge. Nach Diskussionen außer Wertung startend gewann er seinen Lauf zwar überlegen, heimste für seine Leistung allerdings eben auch nicht den eingeplanten Titel ein.

  

 

 

© 2018 LAC Lübeck | ScrollMe by AccessPress Themes